Die Ernährung:

 

Eine gesunde, ausgewogene Ernährung ist für eine Katze ebenso wichtig wie für einen Menschen. Im Handel gibt es eine Vielzahl an Futter, das alle Nährstoffe enthält. Weitere Zusätze sind meist überflüssig.


Fütterungstipps:

  • 2 bis 3 mal am Tag feste Fütterungszeiten
  • ein fester Platz für den Fressnapf
  • Schälchen mit frischem Wasser bereitstellen, dabei auf Distanz zum Futternapf achten
  • Besonders wichtig ist Wasser wenn die Katze ausschließlich Trockenfutter bekommt

 

Achtung!
NIE rohes Fleisch füttern! Besonders Schweinefleisch können Keime enthalten welche die Katze krank machen


Futterarten:

Nassfutter

  • Nassfutter ist leicht verderblich und darf deshalb nicht lange im Napf stehen
  • Dosen können gut verschlossen ca. 3 Tage im Kühlschrank stehen, die Katze aber nicht direkt aus dem Kühlschrank füttern
  • Praktisch sind Portionsbeutel
  • Wird in vielen unterschiedlichen Sorten angeboten (z.B. Huhn, Rind, Fisch, Hase, Geflügel usw.)



Trockenfutter

  • Trockenfutter beugt durch den knackigen Biss Zahnstein vor
  • Hat genau so viele Nährstoffe wie Dosenfutter
  • Verdirbt nicht so schnell
  • Kann mit Dosenfutter gemischt werden
  • WICHTIG! Immer genug frisches Wasser anbieten

 

 

Leckerbissen

  • Verwöhnung oder Belohnung zwischendurch
  • Nicht ausschließlich von Leckerlies ernähren
  • Hier eignen sich die Angebotenen Leckerchen aus dem Handel, oder aber auch mal ein Stückchen Käse oder Quark (bitte Zimmertemperatur)

 

 

 

Milch

  • Kuhmilch vermeiden, Katzen können davon Durchfall bekommen.
  • Lieber Katzenmilch geben. Sie ist Laktose-frei und für Katzen gut verträglich.

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!